LUX - LICHTSPIELE
Benrather Strasse 20
40721 Hilden



Unsere VHS Eintrittspreise:
jeden Dienstag 3.50 Euro !
(ab 120 Min. 0,50 Euro Zuschlag)
( Loge 0,50 Euro Zuschlag )

Kostenlose
Kartenreservierung:

VHS-Karten können eine Woche vorher Platzgenau gekauft oder kostenlos reserviert werden !

Telefon: 02103/52206

Oder den Film Online Reservieren / Kaufen


Unsere Übersicht für das aktuelle VHS-Programm.
Für Jedermann jeden Dienstag für nur 3,50 Euro in Ihrem LUX-Kino Hilden.

Shape of Water - Das Flüstern des Wassers / Eintritt 4,00 Euro Loge 4,50 Euro !

Di, 24. Juli:
1700 + 1945 Uhr

Der meisterhafte Geschichtenerzähler Guillermo del Toro inszeniert mit SHAPE OF WATER – DAS FLÜSTERN DES WASSERS eine poetische Liebesgeschichte, die circa 1963 vor dem Hintergrund des Kalten Krieges in Amerika spielt. Im versteckten Hochsicherheitslabor der Regierung arbeitet die einsame Elisa (Sally Hawkins) gefangen in einem Leben der Stille und Isolation. Elisas Leben ändert sich für immer, als sie und ihre Kollegin Zelda (Octavia Spencer) ein als geheim eingestuftes Experiment entdecken.

In den Hauptrollen: Die mit Oscar®-Nominierungen, Golden Globes, BAFTA Awards und vielen anderen Preisen vielfach ausgezeichnete Sally Hawkins (HAPPY GO LUCKY, PADDINGTON, GODZILLA, BLUE JASMIN), der Oscar®-nominierte Richard Jenkins (THE VISITOR), Michael Shannon (MIDNIGHT SPECIAL), Oscar®-Preisträgerin Octavia Spencer (THE HELP, HIDDEN FIGURES – UNERKANNTE HELDINNEN) sowie der Formwandler des Kinos Doug Jones (PANS LABYRINTH, HELLBOY). Regie, Drehbuch, Story und Produzent: einer der kreativsten, visionärsten Geschichtenerzähler des gegenwärtigen Hollywood, Guillermo del Toro (Oscar®-Nominierung für PANS LABYRINTH).

SHAPE OF WATER – DAS FLÜSTERN DES WASSERS erhielt nicht nur 2 Golden Globe Awards (Beste Regie, Beste Filmmusik), sondern führt außerdem mit sensationellen 14 Nominierungen (darunter Bester Film, Beste Regie und Beste Hauptdarstellerin) die Critics‘ Choice Movie Awards an. Darüber hinaus wurden Guillermo del Toro und Sally Hawkins bereits von der Los Angeles Film Critics Association als Bester Regisseur und Beste Hauptdarstellerin geehrt. SHAPE OF WATER – DAS FLÜSTERN DES WASSERS wurde außerdem als Bester Film bei den Internationalen Filmfestspielen Venedig 2017 mit dem Goldenen Löwen ausgezeichnet.

Three Billboards Outside Ebbing, Missouri / Eintritt 3,50 Loge 4,00 Euro !

Di, 31. Juli:
1700 + 1945 Uhr



In Three Billboards Outside Ebbing, Missouri legt sich Frances McDormand als trauernde Mutter durch die Aufstellungen von großen Werbetafeln mit der Polizei ihrer Heimatstadt an.

Handlung von Three Billboards Outside Ebbing, Missouri
Im beschaulichen Städtchen Ebbing wird die Tocher der 50-jährigen Mildred Hayes (Frances McDormand) ermordet aufgefunden. Der Verlust allein wäre schon genug, um die Mutter zu brechen. Fast noch schlimmer ist allerdings, dass die örtliche Polizei rund um Sheriff Bill Willoughby (Woody Harrelson) und dessen Protégé Officer Jason Dixon (Sam Rockwell) wenig Mühe darauf verwendet, den Fall aufzuklären. Viel lieber quälen sie die afroamerikanische Bevölkerung ihrer Heimatstadt.

Aus Wut über das Verhalten der Ordnungshüter nimmt Mildred die Suche nach dem Killer ihrer Tochter daraufhin selbst in die Hand. Zugleich erklärt sie dem Sheriff den Krieg, indem sie an einer Straße nahe der Stadt auf drei großformatigen provokativen Werbetafeln seine Polizei öffentlich für ihr Nicht-Handeln kritisiert. Dadurch entfacht sie allerdings ein regelrechtes Feuerwerk der Empörung. Quelle :Moviepilot

Die Sch'tis in Paris - Eine Familie auf Abwegen / Eintritt 3,50 Euro Loge 4,00 Euro !

Di, 07. August:
1700 + 1945 Uhr


Die französische Komödie Die Sch'tis in Paris - Eine Familie auf Abwegen setzt den Erfolgsfilm Willkommen bei den Sch'tis aus dem Jahr 2008 fort und lässt Dany Boon diesmal als Architekten seine nordfranzösischen Wurzeln verleugnen.

Handlung von Die Sch'tis in Paris - Eine Familie auf Abwegen
Willkommen bei den Sch'tis ist eigentlich jeder, denn im Norden Frankreichs steht man Fremden meist mit warmherziger Offenheit gegenüber, auch wenn diese sich an den ungewöhnlichen Zungenschlag dieser Gegend erst einmal gewöhnen müssen. Im Hinblick auf die Karriere ist der Akzent jedoch eher hinderlich, weshalb so mancher, der es zu etwas bringen will, seine Herkunft (und Sprache) verbirgt.

Auch der Architekt Valentin D. (Dany Boon) und seine Frau Constance Brandt (Laurence Arné) schämen sich ihrer Ursprünge und verstecken deshalb ihre Wurzeln und den Dialekt, um in der französischen Hauptstadt nicht als Idioten vom Land dazustehen. Es dauert aber natürlich nicht lange, bis die eigene Arbeitermilieu-Familie ihnen bei der Geheimhaltung der provinziellen Identität einen Strich durch die Rechnung macht. Nach einem Unfall muss außerdem Valentin das verständliche Sprechen erst wieder mühsam erlernen. Quelle :Moviepilot

Eleanor & Colette / Eintritt 3,50 Euro Loge 4,00 Euro !

Di, 14. August:
1700 + 1945 Uhr


Im Bille Augusts Eleanor & Colette setzt sich Helena Bonham Carter als Patientin einer Nervenheilanstalt vor Gericht gegen die dortigen Behandlungsmethoden zur Wehr. Hilfe leistet dabei Hilary Swank als ihre Anwältin.

Handlung von Eleanor & Colette
Eleanore Riese (Helena Bonham Carter) wird Ende der 1980er in eine Psychiatrie in San Francisco eingewiesen. Trotz ihrer Nervenkrankheit kann sie beurteilen, dass die Art und Weise, wie die Patienten hier behandelt und zur Einnahme von Medikamenten gezwungen werden, nicht rechtmäßig ist. Also engagiert sie die Anwältin Colette Hughes (Hilary Swank), um vor Gericht für das Recht der körperlichen Selbstbestimmung einzutreten. Es wird ein Kampf für Gerechtigkeit, der die zwei Frauen viele Nerven kostet, um ein paar Schritte in die richtige Richtung zu gehen. quelle :Moviepilot

Die Verlegerin Eintritt 3,50 Euro loge 4,00 Euro !

Di, 21. August:
1700 + 1945 Uhr



In Steven Spielbergs Die Verlegerin decken Meryl Streep und Tom Hanks nach der wahren Geschichte der Pentagon-Papiere das skandalöse Vorgehen ihrer Regierung im Vietnamkrieg auf.

Handlung von Die Verlegerin
Redakteur Ben Bradlee (Tom Hanks) und Verlegerin Kay Graham (Meryl Streep) arbeiten in den 1970ern für die Zeitung Washington Post und lassen sich zu diesem Zeitpunkt auf einen Kampf mit der US-Regierung ein. Sie wollen das Recht erstreiten, die sogenannten Pentagon-Papiere zu veröffentlichen, welche die Pläne der US-Regierung bezüglich des Vietnamkriegs aufdecken würden. Quelle :Moviepilot

Hinweis: Programmänderungen sind möglich, aber nicht beabsichtigt!

Impressum & Datenschutz | © 2006 LUX Lichtspiele
facebook
Unser Kino Center ist komplett auf neuste Digitale Bild- und Ton Technik Umgerüstet !
Für unsere kleinsten Kunden führen wir "Kinder 3D Brillen"

Feinschmecker aufgepasst !
Bei uns gibt es das leckerste Popcorn in der Umgebung auch zum mitnehmen !

Bei uns erleben Sie gestochen scharfe Bilder sowie Kristallklarer 7.1 Sound bei 2D und 3D Filmen

Unsere Kinosäle sind Klimatisiert

Saalvermietung/
Sondervorstellung/
Kinowerbung




LUX-NEWSLETTER :
Möchten Sie regelmäßig per E-Mail über das aktuellen Wochenprogramm informiert werden?