LUX - LICHTSPIELE
Benrather Strasse 20
40721 Hilden



Unsere VHS Eintrittspreise:
jeden Dienstag 3.50 Euro !
(ab 120 Min. 0,50 Euro Zuschlag)
( Loge 0,50 Euro Zuschlag )

Kostenlose
Kartenreservierung:

VHS-Karten können eine Woche vorher Platzgenau gekauft oder kostenlos reserviert werden !

täglich von 15 Uhr - 20 Uhr
Telefon: 02103/52206



Kino1 Saal Plan
Jetzt Plätze Reservieren !


Unsere Übersicht für das aktuelle VHS-Programm.
Für Jedermann jeden Dienstag für nur 3,50 Euro in Ihrem LUX-Kino Hilden.

Happy Burnout / Eintritt 3,50 Euro

Di, 22. August:
17.00 Uhr + 19.45 Uhr

Andreas (Wotan Wilke Möhring) ist ein Alt-Punk mit Leib und Seele, wird meistens nur Fussel genannt und hat seit Jahren nicht mehr für sein Geld gearbeitet. Warum auch, wenn es sich von Hartz IV so wunderbar leben lässt? Doch dann kann auch seine Bekannte beim Arbeitsamt (Victoria Trauttmansdorff) Fussel irgendwann nicht mehr decken und er wird aufgefordert, sich endlich einen Job zu besorgen.

Anstatt seine Energie auf die Suche nach einem schweißtreibenden Beruf zu verschwenden, der seiner gesamte Lebenseinstellung zuwiderlaufen würde, setzt Andreas aber alles daran, um eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung zu ergattern. Dann würde er nämlich weiterhin fürs Zuhausebleiben vom Staat subventioniert werden. Doch wie stellt man es an, als arbeitsunfähig zu gelten? Die Lösung soll für Fussel etwas sein, von dem man in der Neuzeit immer öfter hört: ein nachgewiesenes Burn-out-Syndrom. Also macht Andreas sich daran, sich ein solches zuzulegen und landet prompt in einer Klinik für Gestresste und Ausgebrannte.Quelle: Moviepilot

La La Land / Eintritt 4,00 Euro

Di, 29. August:
17.00 Uhr + 19.45 Uhr

Im Fokus der Handlung von La La Land stehen zwei hoffnungslose Träumer: Mia (Emma Stone) und Sebastian (Ryan Gosling). Sie versucht sich als Schauspielerin in Los Angeles einen Namen zu machen, leidet aber stark unter ihrer großen Einsamkeit. Der charismatische Jazz-Pianist arbeitet ebenfalls an seiner Karriere. In dem jeweils anderen erkennen beide eine Person, die genau wie sie selbst den Wunsch hat, nur das zu praktizieren, wofür ihr Herz schlägt.

So schnell wie die beiden sich auch in einander verlieben, ist die Beziehung in der harten, vom Konkurrenzkampf geprägten Atmosphäre der Stadt jedoch von Anfang an keine leichte. Immer mehr Probleme ergeben sich, als der Erfolg sowohl von Mia als auch von Sebastian ein Level erreicht, das ihre Liebesaffäre immer mehr in Mitleidenschaft zieht. Auf einmal droht das zunächst verbindende Element ihrer Träume, sie auseinander zu treiben. Quelle: Moviepilot

Bailey - Ein Freund fürs Leben / Eintritt 4,00 Euro

Di, 05. September:
17.00 Uhr + 19.45 Uhr

Der Zweck eines Hundes, mag für jeden Haustierhalter klar sein. Doch wie sieht der Hund selbst seine Existenz und welche Ziele verfolgt er? Der Welpe Bailey (im Original gesprochen von Josh Gad), der eines Tages geboren wird, stellt sich solche Fragen zunächst nicht. Ihn interessiert nur, wie er mit seinem Herrchen, dem jungen Ethan (Bryce Gheisar) herumalbern kann. Der Hund erlebt mit, wie Ethan zum Teenager (K.J. Apa) reift und sich in Hannah (Britt Robertson) verliebt. Doch ein Hundeleben ist kürzer als das eines Menschen.

Der Tod ist für den Hund allerdings nicht das Ende. Bailey wird in einem neuen Hundekörper wiedergeboren. Sein nächstes Leben lässt Toby zu einer Deutschen Schäferhündin werden und für die Polizei arbeiten. Und auch als Haustier für das Mädchen Wendi (Nicole LaPlaca) warten zahlreiche Abenteuer und Schwierigkeiten auf den Hund, der immer mehr erkennt, worauf es im Leben wirklich ankommt. Quelle: Moviepilot

Wilde Maus / Eintritt 3,50 Euro

Di, 12. September:
17.00 Uhr + 19.45 Uhr

Georg (Josef Hader) ist 50 und arbeitet als Musikkritiker in Wien. Als er unvermittelt seinen Job verliert, weil sein Boss (Jörg Hartmann) sparen will, verheimlicht er das vor seiner Ehefrau Johanna (Pia Hierzegger) und übt stattdessen des Nachts Rache an seinem einstigen Chef. Von anfänglicher Sachbeschädigung wächst sein privater Terror sich mit der Zeit zu immer größeren Attacken aus.

In der freien Zeit, die der arbeitslose Georg nun tagsüber hat, zimmert er mit seinem alten Schulfreund Erich (Georg Friedrich) und mit Nicoletta (Crina Semciuc), Erichs Freundin aus Rumänien, derweil an einer alten Achterbahn, die er wieder fahrtauglich machen will. Erich hat in der Vergangenheit mit seinem Job ähnliche Ungerechtigkeiten hinnehmen müssen wie Georg und so finden die zwei Männer in dem jeweils anderen einen Verbündeten darin, ihre bürgerlichen Existenzen unaufhaltsam hinter sich zu lassen. Quelle: Moviepilot

Rückkehr nach Montauk / Eintritt 3,50 Euro

Di, 19. September:
17.00 Uhr + 19.45 Uhr

Eine Winter-Lesereise durch die USA führt den Autor Max Zorn (Stellan Skarsgård), unterstützt von seiner Frau Clara (Susanne Wolff), auch nach New York, wo er sein neues Buch vorstellt. Der Roman dreht sich um eine Liebe, die den Schriftsteller vor 17 Jahren in eine leidenschaftliche Affäre zu einer deutlich jüngeren Frau verwickelte - eine Beziehung, die allerdings keine Zukunft hatte, über ein Wochenende hinaus anzudauern.

Mit seiner Rückkehr nach Montauk, also ans äußerste Ende der New Yorker Insel Long Island, wird die Vergangenheit jedoch wieder lebendig, als Max erneut auf die Frau von damals trifft: Rebecca (Nina Hoss). Die eigentlich aus dem Osten Deutschlands stammende Frau ist inzwischen Anwältin und erfolgreich in ihrer Karriere. Sie lässt sich auf ein zweites Wochenende mit Max ein, bei der die beiden über ein gemeinsam verbrachtes Leben nachsinnen, das hätte sein können. Quelle: Moviepilot

Ein Dorf sieht schwarz / Eintritt 3,50 Euro

Di, 26. September:
17.00 Uhr + 19.45 Uhr

Ein Dorf sieht schwarz, als ein aus dem Kongo stammender, frisch graduierter Arzt in ihre Ortschaft zieht. Das Dorf heißt Marly-Gomont und der Mediziner trägt den Namen Seyolo Zantoko (Marc Zinga). Um der Diktatur seiner Heimat zu entkommen, hat Seyolo seine Familie entwurzelt. Seine Frau Anne (Aïssa Maïga) und seine Kinder Kamini (Bayron Lebli) und Sivi (Médina Diarra) hatten sich die Umsiedlung allerdings eher als glorreichen Umzug ins lebendige, städtische Paris vorgestellt. Stattdessen finden sie sich nun als einzige dunkelhäutige Anwohner in einem verschlafenen Dorf im Norden Frankreichs wieder.

Es dauert nicht lange, bis die Enttäuschung der Neuankömmlinge ihren Tiefpunkt erreicht: Die Einwohner von Marly-Gomont haben ganz offensichtlich noch nie Afrikaner gesehen und manche fürchten sich sogar vor ihnen. Seyolo gibt jedoch nicht auf und ist fest entschlossen, sich den Respekt und das Vertrauen des Dorfes zu verdienen, um hier entgegen aller Erwartungen eine neue Heimat zu finden.

Abgang mit Stil / Eintritt 3,50 Euro

Di, 03. Oktober:
17.00 Uhr + 19.45 Uhr



In Zach Braffs Heist-Komödie Abgang mit Stil planen die drei Rentner Morgan Freeman, Alan Arkin und Michael Caine einen Bankraub, um ihre Pension aufzustocken.

Handlung von Abgang mit Stil
Abgang mit Stil, also stilvoll aus dem Leben abzutreten, davon können die Senioren Joe (Michael Caine), Willie (Morgan Freeman) und Albert (Alan Arkin) nur träumen. Auf ihre alten Tage können sie sich mit ihrer knapp bemessenen Rente in Form eines Sozialversicherungsschecks nämlich gerade mal das Nötigste zum Leben leisten und müssen trotzdem ab und zu noch Hundefutter essen, um über die Runden zu kommen.

Irgendwann haben die drei gestandenen Herren endgültig genug. So kann es nicht weitergehen! Und Joe hat auch schon die rettende Idee: Ein Bankraub würde all ihre Probleme lösen. Mit dem erbeuteten Geld würden sie bis zu ihrem nicht mehr allzu fernen Lebensabend ausgesorgt haben. Doch leider wissen die Rentner noch nicht einmal, wie man mit einer Schusswaffe umgeht. Quelle: Moviepilot

Zu guter Letzt / Eintritt 3,50 Euro

Di, 10. Oktober:
17.00 Uhr + 19.45 Uhr



In der Tragikomödie Zu guter Letzt versucht Shirley MacLaine ihr Leben kurz vor dem Ende noch einmal umzuschreiben, damit die eigene Todesanzeige, die Amanda Seyfried verfassen soll, ihren Vorstellungen entspricht.

Handlung von Zu guter Letzt
Harriet Lawler (Shirley MacLaine) ist eine Geschäftsfrau, die einst überaus erfolgreich war und es gewohnt ist, in allen Dinge das letzte Wort zu haben. Erst wenn sie jeden Aspekt ihrer Umwelt selbst gemanagt hat, ist sie zufrieden. Und da Harriet nicht mehr die jüngste ist, reicht ihre Kontrollsucht sogar über ihren eigenen Tod hinaus: Noch vor ihrem Ableben heuert die Businessfrau eine örtliche Journalistin an, die ihren Nachruf nach ganz konkreten Vorstellungen schreiben soll.

Ihre Wahl fällt dabei auf Anne Sherman (Amanda Seyfried). Doch mit dem ersten Entwurf der Todesanzeige ist Harriet alles andere als zufrieden. Also zieht die alte Dame los, um ihre eigene Lebensgeschichte richtigzustellen, bevor es dafür zu spät ist. Anne muss sich ihr dabei wohl oder übel anschließen und so begeben sich die zwei ungleichen Frauen auf eine Reise der Wahrheitssuche, Neuerfindung und Selbstentdeckung. Quelle:Moviepilot

Paris kann warten / Eintritt 3,50 Euro

Di, 17. Oktober:
17.00 Uhr + 19.45 Uhr

In der Komödie Paris kann warten schickt Eleanor Coppola die Filmproduzenten-Gattin Diane Lane auf einen Roadtrip durch Frankreich, der in der Frau neue Lebensgeister weckt.

Handlung von Paris kann warten
Anne (Diane Lane) ist in ihrem Leben an einen Scheideweg angekommen. Seit Jahren ist sie mit dem erfolgreichen und ehrgeizigen, aber gleichgültigen Filmproduzenten Michael (Alec Baldwin) verheiratet, der ihr schon lange nicht mehr die Aufmerksamkeit schenkt, die sie sich wünscht.

Als das Ehepaar sich in Cannes aufhält, nimmt Annes Leben jedoch eine unerwartete Wendung und so findet sie sich plötzlich mit einem Geschäftspartner ihres Mannes, Jacques (Arnaud Viard), auf einer Reise wieder, die sie nach Paris führen soll. Theoretisch ist die Strecke von Cannes bis in die französische Hauptstadt in ca. sieben Stunden zu bewältigen, doch die zwei Weggefährten dehnen ihren abenteuerlichen, sorgenfreien Trip auf zwei Tage aus, in denen sie sich von ihrem eigentlichen Ziel durch die wunderschöne Aussicht, das gute Essen und jede Menge Wein, Weisheit, Humor und sogar etwas Romantik ablenken lassen. Erst jetzt erinnert sich Anne wieder daran, was es heißt, wirklich zu leben. Quelle:Moviepilot

Du neben mir / Eintritt 3,50 Euro

Di, 24. Oktober:
17.00 Uhr + 19.45 Uhr

In der Jugendbuchverfilmung Du neben mir verliebt sich eine Jugendliche, die abgeschottet lebt, weil sie gegen absolut alles allergisch ist, in den Jungen, der nebenan einzieht.

Handlung von Du neben mir
Maddy Whittier (Amandla Stenberg) hat Allergien gegen so ziemlich alles, was sie einem seltenen Immundefekt verdankt. Aufgrund dieser Krankheit darf sie das Haus niemals verlassen. Zurückgezogen vor der Welt da draußen ist der einzige regelmäßige Kontakt, den sie hat, der mit ihrer Mutter (Anika Noni Rose), die zugleich Ärztin ist, und der zu ihrer Pflegerin Carla (Ana de la Reguera). Weil Maddy weiß, dass sie anders nicht überleben würde, hat die mittlerweile 18-jährige Jugendliche sich mit ihrem Schicksal abgefunden und steckt die meiste Zeit ihre Nase in ein Buch, um ihrem tristen Alltag zu entfliehen.

Doch dann zieht Olly Bright (Nick Robinson) in das Haus nebenan ein und sucht den Kontakt zu dem unerreichbaren Nachbarsmädchen. Auf einmal beginnt Maddy die Gefühle zu empfinden, von denen sie bisher nur gelesen hat. Doch hat ihre Beziehung eine Zukunft? Quelle:Moviepilot

Maria Mafiosi / Eintritt 3,50 Euro

Di, 31. Oktober:
17.00 Uhr + 19.45 Uhr

In der deutschen Krimikomödie Maria Mafiosi versucht eine schwangere Polizistin zu verbergen, dass ihr Freund aus einer kriminellen Familie stammt.

Handlung von Maria Mafiosi
Maria Moosandl (Lisa Potthoff) arbeitet im bayerischen Landsberg als Polizistin und liebt ihren Beruf genauso sehr wie ihren Freund Rocco Pacelli (Serkan Kaya). Dass sie von ihm schwanger ist, macht das Glück der beiden perfekt.

Nur Marias Familie, insbesondere ihr Vater Jürgen (Alexander Held), der Polizeichef, weiß leider nichts von der geheimen Beziehung, denn Roccos Vater Silvio (Tommaso Ragno) leitet nicht nur eine Pizzeria, sondern ist auch eng mit der italienischen Mafia verbunden. Deshalb will der seinen Sohn auch mit der schönen Donatella (Rosetta Pedone) aus Neapel verheiraten, der Tochter eines einflussreichen Mafiosos. Als Maria dann auch noch eine Leiche findet, bei der es sich um einen Rivalen des Pacelli-Clans handelt, scheint ein Ende der Geheimniskrämerei in weite Ferne gerückt. Denn wer könnte eine mörderische Mafiaverwandtschaft mit der eigenen Polizistenfamilie versöhnen? Quelle:Moviepilot

The Dinner / Eintritt 4,00 Euro

Di, 07. November:
17.00 Uhr + 19.45 Uhr

Der Thriller The Dinner erzählt als Romanverfilmung davon, wie weit Richard Gere, Laura Linney, Steve Coogan und Rebecca Hall als Eltern gehen würden, um ihre Kinder zu beschützen, auch wenn diese etwas Falsches getan haben.

Handlung von The Dinner
Der ehemalige Geschichtslehrer Paul Lohman (Steve Coogan) und seine Frau Claire (Laura Linney) treffen sich mit Pauls älterem Bruder, dem Politiker Stan (Richard Gere), und dessen Ehefrau Katelyn (Rebecca Hall) in einem Restaurant. Die Zusammenkunft hat zwar einen familiären, allerdings keinen freudigen Anlass: Ihre Kinder haben möglicherweise eine schreckliche Tat begangen. Ein Video ist aufgetaucht, auf dem Jugendliche einen Obdachlosen zu Tode prügeln, und die Teenager auf dem Film könnten ihre Kinder sein. Nun müssen die besorgten Erziehungsberechtigten diskutieren, wie sie mit der Situation umgehen wollen. Quelle:Moviepilot

Monsieur Pierre geht online / Eintritt 3,50 Euro

Di, 14. November:
17.00 Uhr + 19.45 Uhr

Monsieur Pierre geht online und entdeckt in dieser französischen Komödie daraufhin, welche Tücken das Internet zu bieten hat, wenn man sich auf Dating-Seiten als jemand anderes ausgibt.

Handlung von Monsieur Pierre geht online
Monsieur Pierre (Pierre Richard) ist ein Mann fortgeschrittenen Alters. Seit Jahren ist der Rentner nicht mehr ausgegangen und hat sich zurückgezogen. Als seine Tochter das nicht mehr mit ansehen kann, engagiert sie den jungen Alex (Yaniss Lespert), einen Informatiker, der ihren Vater in die Online-Welt einführen soll, damit dieser von der Moderne nicht vollkommen abgehängt wird.

Mit seinem Internetzugang entdeckt Pierre nun die Welt aufs Neue und staunt nicht schlecht, was das Netz alles zu bieten hat. Sogar auf eine Dating-Seite traut er sich bald, wo er Kontakt mit der entzückenden Flora63 aufnimmt, sich verliebt und noch einmal aufblüht. Die junge Frau, die eigentlich Fanny (Fanny Valette) heißt, ist von Pierres romantischer Art überwältigt und schlägt kurz darauf ein erstes Treffen vor. Das ist für Pierre allerdings ein Problem, da er ein Foto von Alex als Profilbild gewählt hat. Also überzeugt er Alex, sich an seiner statt auf ein Rendezvous mit Fanny zu begeben, obwohl der alte und der jüngere Mann komplett verschiedene Charaktere sind. Quelle:Moviepilot

Auf der anderen Seite ist das Gras viel grüner / Eintritt 3,50 Euro

Di, 21. November:
17.00 Uhr + 19.45 Uhr



In der Romanverfilmung Auf der anderen Seite ist das Gras viel grüner springt Jessica Schwarz in die Vergangenheit, um in einem zweiten Versuch die wahre Liebe zu finden.

Handlung von Auf der anderen Seite ist das Gras viel grüner
Auf der anderen Seite ist das Gras viel grüner besagt das Sprichwort - soll heißen: Das, was man gerade nicht besitzt, erscheint einem immer begehrenswerter als das, was man gerade hat. Diese Erfahrung muss auch Kati (Jessica Schwarz) machen, die schon fünf Jahre lang eine glückliche Beziehung mit Felix (Felix Klare) führt. Sie hat sich ihr Leben eingerichtet und eine gewisse Routine hat sich auch eingeschlichen.

Das ändert sich, als Kati dem gutaussehenden Mathias (Christoph Letkowski) begegnet. Sie verliebt sich in ihn und weiß auf einmal nicht mehr, ob sie mit Felix noch zusammensein will. Am liebsten würde sie die Zeit zurückdrehen und nochmal von vorne anfangen. Und tatsächlich erfüllt das Schicksal ihr ihren Wunsch: Kati hat einen Unfall und als sie wieder erwacht, befindet sie sich fünf Jahre in der Vergangenheit. Es ist der Tag, bevor sie Felix zum ersten Mal begegnen wird und sie weiß: Jetzt kann sie alles anders machen.Quelle:Moviepilot

Sommerfest / Eintritt 3,50 Euro

Di, 28. November:
17.00 Uhr + 19.45 Uhr



Das Sommerfest, das in Sönke Wortmanns Film gefeiert wird, entsteht für Lucas Gregorowicz aus einem unerwarteten Heimat-Wochenende heraus.

Handlung von Sommerfest
Ein Sommerfest stand eigentlich nicht auf Stefans (Lucas Gregorowicz) Plan. Genau genommen wollte der Theaterschauspieler aus München nur über das Wochenende in seiner Heimat im Ruhrgebiet bleiben, um sich um die Hinterlassenschaften und das Haus seines verstorbenen Vaters zu kümmern. Vor Ort in Bochum kommt dann allerdings alles anders, denn die ganze Verwandtschaft und viele alte Bekannte wollen plötzlich etwas von Stefan. Und auch Charlie (Anna Bederke) wohnt immer noch hier, was einer der Gründe ist, warum er seinem Zuhause so lange ferngeblieben ist. Quelle:Moviepilot

Die Verführten / Eintritt 3,50 Euro

Di, 05. Dezember:
17.00 Uhr + 19.45 Uhr



In Sofia Coppolas Remake Die Verführten wird Nordstaatensoldat Colin Farrell hinter der feindlichen Linie in einem Mädcheninternat gesund gepflegt und verdreht den dort anwesenden Frauen den Kopf.

Handlung von Die Verführten
Die Verführten spielt in Amerika während des Bürgerkriegs. Die Nordstaaten führen einen erbitterten Kampf gegen die Südstaaten. In dieser gefährlichen Zeit verschlägt es einen Unions-Soldaten des Nordens in feindliches, südliches Konföderierten-Gebiet. Der verwundete John McBurney (Colin Farrell) wird jedoch von der Schülerin eines reinen Mädcheninternats gefunden und in ihre Schule in Sicherheit gebracht.

Alle Schülerinnen (Elle Fanning), Lehrerinnen (Kirsten Dunst) und sogar die Schulleiterin (Nicole Kidman) kümmern sich trotz anfänglicher Zweifel bald hingebungsvoll um den eigentlich zur Gegenseite gehörigen Verletzten. Doch je vollständiger der versteckt gehaltene Soldat die Herzen der Frauen gewinnt, desto mehr fangen die Anwesenden an, um seine Aufmerksamkeit und Zuneigung zu kämpfen. Quelle:Moviepilot

Das Pubertier / Eintritt 3,50 Euro

Di, 12. Dezember:
17.00 Uhr + 19.45 Uhr



In Leander Haußmanns Buchverfilmung Das Pubertier setzt Jan Josef Liefers als Vater alles daran, seiner Tochter durch die schwere Phase der Pubertät zu helfen.

Handlung von Das Pubertier
Das Pubertier schleicht sich früher oder später in jeden Haushalt mit Kindern ein: Gerade sind die süßen Kleinen noch unsagbar niedlich und dürfen liebevoll umsorgt werden. Dann plötzlich ist die Zeit rasend schnell vergangen und die Söhne und Töchter stecken mitten in der Pubertät und sind kaum noch als die einst verehrten Lieblinge wiedererkennbar.

Diese Erfahrung muss auch Hannes Wenger (Jan Josef Liefers) machen, als seine Tochter Carla (Harriet Herbig-Matten) fast 14 Jahre alt ist. Eigentlich ist Hannes Journalist, aber als Carla mit einem Mal beginnt, sich stur und bockig zu verhalten, beschließt er, eine Pause von seinem Beruf einzulegen, um ihr durch die nicht ganz einfache Zeit der Pubertät zu helfen. Er will es nicht so wie sein Kollege, der Kriegsberichterstatter Holger (Detlev Buck), halten, der lieber in Krisengebiete im Nahen Osten reist, als sich daheim mit dem pubertierenden Nachwuchs auseinanderzusetzen.

Nein, Hannes will als Vorzeigevater für seine Tochter da sein und so auch gleich ein Auge auf Partybesuche, den Konsum von alkoholischen Getränken und ihr erwachendes Interesse an Jungs haben. Da Hannes Frau Sara (Heike Makatsch) weiterhin berufstätig ist, muss der Vater diese Bürde allerdings ganz allein tragen und das erweist sich als äußerst schwierig und mehr als peinlich. Quelle:Moviepilot

Hinweis: Programmänderungen sind möglich, aber nicht beabsichtigt!

Impressum | © 2006 LUX Lichtspiele
facebook
Unser Kino Center ist komplett auf neuste Digitale Bild- und Ton Technik Umgerüstet

Neuste Digital Technik der 2. Generation von NEC sorgen für faszinierende und gestochen scharfe Bilder bei 2D und 3D Filmen. Für unsere kleinsten Kunden führen wir "Kinder 3D Brillen"

Dolby Digital 7.1 und 5.1

Saalvermietung/
Sondervorstellung/
Kinowerbung




Möchten Sie regelmäßig per E-Mail über das aktuellen Wochenprogramm informiert werden?

Ihre E-Mail-Adresse:
anmelden abmelden


Kindergeburtstag im Kino!
Bei einer Gruppe ab 6 Personen hat das Geburts-
tagskind (bis 11 Jahre)
FREIEN EINTRITT +
ein junior-popcorn gratis

(Wir bitten um Vorlage eines Ausweises)

Kinotag
Bei uns gibt es ihn noch. Jeden Mittwoch sparen!

Sonntag ist Familientag! Erwachsene zahlen in Begleitung von Kindern unter 12 Jahren in Vorstellungen die vor 19 Uhr beginnen nur den Kinderpreis!(Gültig für bis bis zu 2 Erwachsene bei Besuch der gleichen Vorstellung)

Kino-Gutscheine
Gutscheine sind täglich von 14.30 bis 20.00 Uhr an der Kasse erhältlich!
Der Betrag ist frei wählbar.